CREApop®- 3D-Sterne:


Es gibt diese schon zugeschnittenen Sterne aus selbstklebender Folie in 34, 15 und 10cm Durchmesser.

Für die bauchige Form zu erreichen, liegen dem Stern ein Stäbchen, 2 durchbohrte und 2 halbgebohrte Holzkugeln bei die man in der Mitte später einfügt.

Dekorieren:

Beide Sterne dekorieren. Die Breite des Dekostoffes ist meistens für die großen Sterne nicht ausreichend, aber lässt sich leicht ansetzen, evtl. auf der „Naht“ ein Bändchen überkleben.

Mit Cuttermesser bearbeiten:

Bei den Sternen kann man einige Bereiche wunderbar mit verschiedenen Materialien dekorieren. Man entfernt hierbei mit dem Cutter nur ein Teil der Schutzfolie und verziert diesem Bereich nach Geschmack Falls ein Überschuss von Serviette oder Stoff ist, kann man diesen leicht abschneiden in den man die Folie an der genuteten Kante einklappt. Dann bearbeitet man den nächsten Bereich.

Beispielsweise kann man bei den Sternen jede zweite Zacke mit einem anderen Stoffmuster beziehen oder eine Zacke mit Stoff und eine weitere mit Glimmer, eine halbe Zacke mit Stoff die andere Hälfte z.B. mit Strohseide usw.

Große Sterne Beleuchten mit Lichterkette*:

Sterne nachfalten und die Lichterkette mit Heißkleber an einem Stern befestigen. 8 Lämpchen in jeder Zacke und 2 bleiben Lose.

Falls sie ein besonderes Motiv (z.B. aus einer Serviette) verwenden, können Sie die Lämpchen auch gezielt befestigen.

Alternativ: (ohne ankleben der Lichterkette)

Kurz bevor Sie den Stern schließen, wickeln Sie die Lichterkette zu einen „Nest“ zusammen, in dem Sie diese um die Hand wickeln. Dann den mittleren Holzstab durchziehen. Die Lämpchen sind dann einigermaßen rundum verteilt.

Zusammensetzen:

Zwei mal 2m schmales Band* oder Kordel* zuschneiden. Oben oder unten anfangen. Und mit einem Steppstich das Band durch die Löcher ziehen bis zur Hälfte des Sternes. Beide Teile des Sternes gut anziehen und zurück steppen so das das Band auf beide Sternseiten durchgehend zu sehen ist. Wenn, man am Anfang wieder angekommen ist, beide Enden zusammenknoten und Überschuss hängen lassen.

Jetzt ist der Stern auf einer Seite zusammen und die andere Seite noch offen.

Anbringung des Mittelteiles:

Die durchgebohrten Perlen werden über das Stäbchen geschoben und mit Heißkleber ca. 3mm von der Kante fixiert. Das vorbereitete Stäbchen wird so in die vorgestanzten Löcher durchgestochen (eventuell dass „Nest“ mit der Lichterkette vorher rüberziehen).

Die halbgebohrte Kugeln werden von außen dagegen geklebt.

Stern schließen:

Jetzt mit dem zweiten Band die zweite hälfte des Sternes zusammennähen. Man fängt an der gegenüberliegende Seite an und näht wieder hin und zurück. Die Enden wieder zusammenknoten.

Die Kordelenden zuknoten und eventuell vorher ein paar Dekoteile einfädeln. Oben zuknoten zum Aufhängen und Unten ein paar Dekoteile anbringen.

Nur für die kleinen Sterne:

Für die kleineren Sterne empfehle ich, anstatt des mittleren Stäbchens ein Lichterkettenschutz* aus Kunststoff zu verwenden. Es geht sehr leicht und schnell.

Das Körbchenteil mit der Schere wegschneiden.

Die kleinen Seitenstöpsel werden in die Mittellöcher des Sternes gedrückt. Der Stern wird nicht ganz so „dick“ wie mit den Stäbchen, aber es geht schnell und einfach und man kann, wenn man möchte, später ein Lämpchen einer Lichterkette anbringen.

Statt des Nähens mit einer Kordel, kann man die kleinen Sterne sehr einfach und schnell mit je 6 Miniklammern* zusammenbringen

 

Und jetzt viel Spaß damit!!!